IRONBIKE mit Migrosbank

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (2 Stimme(n) average: 6,00 out of 6)
Loading...

VIVA Migrosbank – FORZA Ironbike

IB+Migrosbank2013
v.l.n.r. Gionata Mariotta (neuer IB-Präsident), Gerd Maldacker, Christoph Langenegger, Andrea-Carmine Panichella (alle Migrosbank), Joe Meier (RVB-Präsident)
http://www.migrosbank.ch/zofingen

RAD Regentour mit Gino Mariotta

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (4 Stimme(n) average: 5,75 out of 6)
Loading... Organisation: Gino „Barteli“ Mariotta
Strecke: 83km & 586HM
Forza & Viva Tour
Samstag, 24.Mai 2013
6 Teilnehmer

Basistour:
Treffpunkt 13:00 Uhr Brittnau

Briefing:
Tour wurde um 12:55 vorgestellt:

Code:
MBPG “Allenamento 2″

Bericht: (TI-Dialekt)
Gino „Barteli“ traf um 12:49 nach Brittnau mit seinem Rennvelo 62 ein. Dort wartete Antonio (sicher seit einigen Stunden) in Blaue Anzug mit Winterkappe und Rennvelo „Birikina“ (=auf Deutsch Schlitzohr)

Dann trafen Joe „Cobra“ mit Klebeband, Wale mit Calimero-Design Helm, Pauli und Rotschi ebenfalls ein. Gino stellte die Tour vor und dies wurde EINSTIMMIG, EINMALIG und TIP-TOP, ohne „Anregige“ „angenommen“. Eine Ablehnung wäre sowieso nicht möglich gewesen.

Mit einem kurzen Halt in Thörigen (Rosen giessen, danke Wale), eine unerwartete „Schnellbremsung“ in Subingen und ein aus „menschlichen-technischen“ Gründen Halt (noch auf solothurnische Boden) zwischen Deitingen und Wangen an der Aare  (Nebenstrasse 1451) konnte die Strecke praktisch „non-stop“ befahren werden.
In Subingen hatte die RVB-Mannschaft, welche in Vollgas Leistung Kompakt mit 40 km/h unterwegs war, eine Schnellbremsung einleiten müssen. Grund ist eine alte Dame im grüne Renault Kangoo gewesen. Auf eine irgendwelche Grund hat sie das Signal 3.02 (= Kein Vortritt) Ihrerseits gar nicht beachtet.
Die RVB Gruppe konnte sehr professionell reagieren und weiterfahren. Nur einige OH OH OHHHHHH OHHH sind nötig gewesen, die alte Dame sprachlos zu lassen.

In Strengelbach konnte das Team sich mit Schwarztee, Pfefferminztee, 5 Bier, 1 Ice Tea (+ eigene Bidon) und 2 Militärschoggi erholen. Übrigens.. Für einmal war es nicht so laut. Warum wohl?

Saluti und bis bald. Gino

Befahrene Strecke:

Brittnau – Richtung Süd – Schiessstand – Mattenwil – (Strecke durch Signal 2.02 gesperrt aber für RVB erlaubt) – Sennhof – Balzenwil – (AG/LU) . St. Urban – (LU-BE) Hauptstrasse 255/256 – „Umgeleitet via  Roggwil BE – Hauptstrasse 241 (Kaltenherberge) – Langenthal – 4 Kreiselparcours  – Hauptstrasse 240-  Bleienbach – Thörigen – „Umgeleitet“  via Bettenhausen – Herzogenbuchsee – Hauptstrasse 1 – Oberönz – Hauptstrasse 269 – Aeschi SO – Etziken – Horriwil – Oekingen Süd – Oekingen West – Kriegstetten Hauptstrasse 254 – dann normal wie geplant – Oekingen Nord – Oekingen Ost – Subingen – Deitingen – (SO/BE) – Wangen a. Aare – Walliswil b. Niederbipp – Schwarzhäusern -(BE/SO) – Wolfwil – Hauptstrasse 268 – Holzbrücke – (SO/AG) – Murgenthal – Hauptstrasse 1 – Rothrist – Strengelbach.

RAD Abendtour mit Jakob Baumann

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (7 Stimme(n) average: 5,43 out of 6)
Loading... Organisation: Jakob Baumann
Strecke: 44km & 280HM
Forza & Viva Tour
Freitag, 24.Mai 2013
17 Teilnehmer

Die geplante Ausfahrt nach Berken zu Chregu’s Aarebeizli musste leider wegen dem einmal mehr schlechten Wetter vertagt werden.
Durch eine kluge taktische Routenplanung von Köbi konnten wir dem Regen geschickt entkommen.

Rudi Bertschi, der Mann der schon seit 20 Jahren einen knallgelben Helm trägt und einmal mehr mit seinem URO (Unidentifizierten Rollenden Objekt) die Radsportfreunde verwirrte, musste schon früh infolge defektem Fahrwerk seine Segel streichen. Mit einem Handy das aber genau so alt wie der Helm sein musste und einem ausgeklügelten selbsterstellten Adressenverzeichniss verblüffte er die frierenden Kamerädli erneut. Im Stammlokal der Konkurrenz (www.bikeschlappis.ch)  fand er schliesslich Asyl.

Jura Derby Boningen

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (16 Stimme(n) average: 4,25 out of 6)
Loading...

Datum: Samstag, 18.Mai 2013
RAD-Surprise 140km & 1’607HM, 7 Teilnehmer
RAD-Klassiker 100km & 1’144HM, 2 Teilnehmer
MTB-Ultra 70km & 1’850HM, 11 Teilnehmer
MTB-Vergessene 52km & 1’018HM, 1 Teilnehmer

MEISTERSCHAFT 2013:
Der neue Leader ist der Mann mit der grünen Brille, aus dem Land der Teigwaren und des Buio Buio

Prächtiger Fernblick in die Alpen
http://www.vcborn.ch/strecken-und-profile.html

Die Légèren Raser in Corsica

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (11 Stimme(n) average: 5,09 out of 6)
Loading...

Datum: Start 3.Mai, Ziel 10.Mai

Prologe: Do. 2.5 & Fr. 3.5.
Joe, Seppi und ReZi sind mit dem Velo unterwegs.
Gestartet wurde am Donnerstagmorgen im Tessin und erwartet werden sie am Freitagabend in Savona zur Einschiffung mit den restlichen Kamerädli nach Bastia.

Corsu-Head

Etappen: Start – Ziel, km=Kilometer, HM=Höhenmeter
1. Sa.04.Mai: Corte-Calvi, 115km,–HM
2. So.05.Mai: Calvi-Corte, 165km,2600HM
3. Mo.06.Mai: Corte-Propriano, 155km,2800HM
4. Di.07.Mai: Propriano-Porto Vecchio, 118km,–HM
5. Mi.08.Mai: Porto Vecchio-Solenzara, 85km,2000HM
6. Do.09.Mai: Solenzara-Corte, 95km,–HM
7. Fr.10.Mai: Bastia-Cape Corse-Bastia, –km,–HM

Winterliche MTB Ironbike Vorfahrt

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (8 Stimme(n) average: 4,50 out of 6)
Loading... Organisation: Stefan Zinniker
Strecke: 45km & 600HM
Forza & Viva Tour
Samstag, 20.April 2013
7 Teilnehmer

Foto 20.04.13 17 27 24

Pic: 1,2,3… wohlverdiente Spritz bei Chrige, nach mache drausse au Spritz (Zitat: A.S. Meisteranwärter 2013)

Gönner: Danke & Grazie!
Gino: Pommes, Nuggtes und „Pouletvögeli“
Wale & Antonio: Einige Runden Spritz

Stunt-Einlagen:
Unser in den wohlverdienten Ferien weilender Hey-Joe, wurde bei den Stuntsz.zz..zz..zz…zzenen würdig und schon nach wenigen Augenblicken erse…zz….zz..zt!

 

 

RAD Nachmittagstour mit Sepp Steiner

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (13 Stimme(n) average: 5,15 out of 6)
Loading... Organisation: Seppi Steiner
Strecke: 73km & 1’060HM
Forza & Viva Tour
Samstag, 13.April 2013
17 Teilnehmer

RAD-SeppSteinerTourPic: Our new IB-President Gino Barteli is leaving the highway…….perhaps!
Bild: Unser neuer IB-Präsi Gino Barteli verlässt die Hauptstrasse …. eventuell!
PS: IB-Präsi heisst nicht wie vermutet Icetea+Blattsalat-Präsident

Meisterschaft: Erneuter Leaderwechsel – Stefan Zinniker wieder in Gelb

CUP: MTB-Challenge auf der Fröschengülle

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (17 Stimme(n) average: 3,88 out of 6)
Loading... Organisation: Thomas Humbel
Fotos: Cornelia Zinniker
Zuschauer: Urs, Ruedi

MTB-Rennen2013

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Rangliste nach Mr. CUP – Thomas Humbel

 1 Wale
 2 Paul Ironmän
 3 Roger
 4 Rezi
 4 Heini
 6 Köbi
 6 hey Joe
 8 Michele
 8 Peti
 10 Dän
 11 Antonio canale grande
 12 Sepp
 13 zzzz’Zini
 14 Gandi
 14 Marcel fcb
 15 Hans K. Schlotter
 Gast MTB Markus

 

Formel:
Rennrang + Rennrang minus Eierzeit = Rangpunkte
Sieger der/die mit den wenigsten Rangpunkten!

Fazit:
Wir haben einen neuen Leader in der Meisterschaft

RAD – Gründonnerstag Prolog

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (10 Stimme(n) average: 4,90 out of 6)
Loading... Tourenleitung: Roger Baumann
Distanz: 35km
Höhenmeter: 500HM
Dauer: 1:30h
Strecke: Details @ Garmin Connect

10 Teilnehmer starteten die RAD-Saison in strömendem Regen. Einige Cracks unterstrichen ihre blendende Form, indem sie mit Einkaufsvelo oder MT-Bikes den getuneten Edelbikes das Rennen schwer machten. Wieso uns M.C. genannt C. * mit Postvelo und verschaltem Körbli, trotz horrendem Tempoforcing einfach so stehen liess, lässt einmal mehr die Frage nach verstärkten Dopingkontrollen aufkeimen.

Die entäuschten Gesichter beruhigten ihre Gemüter und klammen Finger im Rest. Kastanienbaum, Strengelbach, bei Schwarztee, Münzentee kaltem Bier und Eistee aus dem Bidon.

* Name der Redaktion, mehr als bekannt

brittnau Kulturkommission Chetti

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars6 Stars (5 Stimme(n) average: 4,40 out of 6)
Loading...

Race Across America

Donnerstag 21. März 2013
reformiertes Kirchgemeindehaus Brittnau, 20 Uhr

Trix Zgraggen - allein auf weiter Flur
Trix Zgraggen – die Siegerin erzählt

Sie ist hart wie Stahl, zäh wie Leder – und eine ausgesprochene Frohnatur. Trix Zgraggen hat 2012 das härteste Radrennen der Welt über 4800 km Nonstopp gewonnen. 10 Tage und 13 Stunden verbrachte sie nahezu ununterbrochen im Sattel. Ihr Vortrag bewegt mit packenden Bildern.

Als erste Schweizerin überhaupt gewann Trix Zgraggen das härteste Radrennen der Welt. Während der etwas mehr als 10 Tage langen Fahrt mussten 23 Stunden und 10 Minuten Schlaf genügen. Die Urner Extremsportlerin und dreifache Mutter hat sich am legendären Race Across America (RAAM) alles abverlangt. Auf Ihrer 4800 km langen Tour von Oceanside, Kalifornien nach Annapolis, Maryland pedalte sie durch nicht weniger als 12 Bundesstaaten.

Sie querte Wüsten bei 40 Grad und überwand 3000 m ü.M gelegene Pässe bei gegen Null Grad Aussentemperatur. 163 Liter Flüssignahrung verbrannte sie auf ihrer entbehrungsreichen Tour auf dem Asphalt.Tag und Nacht begleitet und verpflegt wurde die Urnerin mit dem unbändigen Willen von ihrer Crew im Pacecar. Der verschworene Staff bestand aus nicht weniger als 12 Personen. Unter anderen reisten zwei Fahrer, ein Koch und drei Medienleute mit. Der Aufwand hat sich ausbezahlt. Mit einem Stundenmittel von 19km/h siegte Trix Zgraggen klar und liess die zweitplatzierte Joan Deitchman satte zwei Tage hinter sich. Selbst bei den Männern kamen lediglich fünf Teilnehmer eher ans Ziel als die zähe Urnerin.

Der Medien-Staff hat Trix Zgraggen‘s Nordamerika-Durchquerung reich dokumentiert. Das Publikum erwartet ein berührendes, bilderreiches Abenteuer – erzählt von einer aussergewöhnlich zielstrebigen Frau.

reformiertes Kirchgemeindehaus Brittnau, 20 Uhr
Eintritt frei, Kollekte

%d bloggers like this: